Meine Bücher

Sonntag, 19. August 2012

Motivierendes aus dem Hintergrund

Immer dann, wenn ich wirklich wieder so weit bin, den Stift hinzuschmeißen, kommt die Motivation aus dem Hintergrund.
Manchmal möchte ich wirklich kapitulieren, immer sinnloser erscheint mir der Kampf gegen die vielen Steine, die einem SP Autoren vor die Füße geworfen werden, und aus denen man irgendwann auch nichts Schönes mehr bauen kann. Die Übermacht der Verlagsgiganten ist immer noch zu groß, obwohl die selbst jetzt um Autoren kämpfen.
Täglich werden neue eBooks auf den Markt geschleudert, die das gleiche Schicksal ereilt. Wer sich nicht in den Charts halten kann, verschwindet im Datenmüll bei Amazon und in den anderen Stores.

In solchen Momenten bedeutet es mir sehr viel, solche Sätze zu lesen:  
          Genau für das Empfehlen solcher Stories habe ich meinen Blog angefangen.

Eine dritteRezi bei Amazon und auch auf seinem Blog bestärken mich dann wieder, weiter zu schreiben.


'Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: diese Kurzgeschichte fängt den Leser von der ersten Seite an ein und lässt ihn bis zum Ende auch nicht wieder los. Der Autorin gelingt es schon mit den ersten Sätzen eine erotische Spannung nicht nur zu beschreiben, sondern auch zum Leser zu transportieren, dass es eine prickelnde Freude ist. Die eigentliche Geschichte ist ein eher intrigantes Spiel von Sybell, der man aber ob ihrer lustvollen Vorgehensweise nicht böse sein kann.
Genau für das Empfehlen solcher Stories habe ich meinen Blog angefangen.'


weitere Feedbacks für (frei formuliert:-)), auch die per Mail oder PN, und über die ich mich ebenfalls sehr freue

  • höllisch geil und sinnlich
  • lustvoll und ein bisschen böse
  • Herzstillstand
  • so feurig, dass Mann einen  einen Feuerlöscher braucht.
  • Die Geschichte spricht sicher Männer und Frauen gleichermaßen an - wie auch die anderen Bücher von Frau Sander
oder folgendes Feedback, nachdem Rubensfalle von Rena Larf in der Erotik Morning Lounge vorgelesen wurde:
Die Stimme von Rena und die Geschichte sind wie geschaffen füreinander.

Rubensfalle gibt es immer noch zum kostenlosen Downloaden bei 1000 Mikes.











Kommentare:

  1. Manchmal reicht schon ein einziger Kommentar oder ein Statement, um einem die Stimmung zu verhageln. Ich kann nur vermuten, wie es sich auswirkt, wenn dann auch noch die Unbilden SP-Autoren-Daseins hinzu kommen. Naja... Bald werde ich das ja aus erster Hand wissen...
    Aber dankenswerterweise gibt es dann diese Leser mit ihren wundervollen Kommentaren, die einen wieder aus dem Meer fischen. Und mal ehrlich: Für die Leute schreiben wir doch auch, nicht wahr?!

    Bei allen beschissenen Aspekten des Lebens, Autorenlebens und Verkäuferlebens ist das ein Lichtblick. Und viele haben den gar nicht, weil sie eben nichts erzeugen, was andere so berührt.
    Darauf darfst du also absolut stolz sein. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Bin ja tief berührt von dem, was du schreibst :) Ich schreibe auf jeden Fall für solche Leute. Vor allem, weil sie kompetent sind und nicht aus Gefälligkeit handeln. Es sind solche kleinen Anstöße, die einen immer wieder aufstehen lassen. Und Qualität ist wichtig, nicht Quantität. 1 richtig ehrlich gemeinte Rückmeldung ist besser als 100 schnell hinausgeschleuderte 1-2 Satzkonstruktionen.
    Es ist ein harter Kampf, und manchmal musst du dich täglich neu erfinden, aber wenn du ihn gewonnen hast, dann kannst du tatsächlich stolz sein. lg

    AntwortenLöschen